Vielfältiges Herbstferienprogramm im Calwer Jugendhaus

Zu Beginn der Herbstferien veranstaltete das Jugendhaus das traditionelle Kürbisschnitzen, an dem insgesamt fünf Kinder mit großer Freude teilnahmen. Mit entsprechendem Werkzeug konnte jedes Kind seinen eigenen Kürbis gestalten und ihm gruselige Fratzen verpassen. Selbstverständlich durften die orangefarbenen Kunstwerke mit nach Hause genommen werden. Nach der gemeinsamen Schnitzaktion konnten die Kinder noch den Jugendraum erkunden. So wurde gemeinsam mit dem Betreuer noch eine Runde Dart und Tischkicker gespielt.

Kürbisschnitzen

Am Montag darauf stand ein Spielenachmittag auf dem Plan. Bei leckerem Gebäck und Heißgetränk spielten die Jungen und Mädchen verschiedene Gemeinschafts-, Geschicklichkeits- und Gedächtnisspiele. Passend zur Jahreszeit hatten die Spiele einen Bezug zum Gruselfest Halloween. Insbesondere Spiele mit Geistern und Werwölfen wurden am liebsten gespielt. Ein weiteres Highlight für die sechs Kinder war der hauseigene Dart-Automat und der Tischkicker. Anschließend an den Spielenachmittag fand das ‚Open house‘, ein offener Treffpunkt für Jugendliche, statt.

Am darauffolgenden Tag war ursprünglich ein Improvisationstheater-Workshop geplant, der allerdings aufgrund von zu wenigen Anmeldungen ausfallen musste. Stattdessen hatte das Jugendhaus von 15 bis 19 Uhr für Kinder und Jugendliche geöffnet. In dieser Zeit hatten die Besucher und Besucherinnen die Möglichkeit sich in geselliger Atmosphäre auszutauschen, miteinander zu spielen und sich zu entspannen, so wie es sich für die Schulferien gehört. Der offene Treff wurde wie gewohnt pädagogisch betreut.

Mittwochs war es endlich soweit und die Gruselstimmung trat im Jugendhaus ein. Von 15 Uhr bis einschließlich 18 Uhr verwandelten sich der Speiseraum und die Küche in eine Gruselessstube sowie in ein Gruselkochlabor. Gemeinsam mit dem Jugendhausteam, bestehend aus Yasin Akyüz, Markus Nack und Jana Reichert kochten die Kinder ein schauriges vier Gänge Menü, das im Anschluss gemeinsam verspeist wurde.

Als letzter Programmpunkt in den Herbstferien fand der Bastel- und Schminknachmittag statt. Insgesamt 12 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, im Alter von 6 bis 13 Jahren, bastelten gruselige Halloween-Masken, kopfüberhängende Fledermäuse …

HERBSTFERIENPROGRAMM IM JUGENDHAUS

Gruselige Brettspiele Nachmittag

Montag 28.10./ 14-16Uhr

Für Kinder und Teenies im Jugendhaus Calw. An diesem Nachmittag warten verschiedene Spielstationen auf dich, die passend zur Halloweenzeit anstehen.

Weiter geht’s ab 16:00 Uhr mit Open House „Offener Treffpunkt für Kinder & Jugendliche“. Vom Darts, Kicker, bis hin zum Billard spielen, gibt es eine Menge an Beschäftigungs- und Unterhaltungsmöglichkeiten.

Improvisationstheater-Workshop

Wann?

Dienstag, den 29.10. von 15:00 bis 18:00 Uhr im Calwer Jugendhaus (Bahnhofstr. 54)

Alter:

15- 21 Jahre

Max.

15 Teilnehmende

Was?

Improvisationstheater ist eine Form des Theaters. Es werden dramatische Szenen ohne jeglichen vorgeschriebenen Dialog dargestellt. Das heißt jede Szene ist einmalig, denn sie ist improvisiert! Du meinst das geht nicht?! Dann irrst du dich! Beim Improvisationstheater ist nichts unmöglich – mit Hilfe von Zurufen deiner Mitspieler*innen entstehen spontane, wunderbare, noch nie da gewesene Szenen. In diesem Workshop lernst du die Basic-Regeln sowie verschiedene Spiele des Improvisationstheaters kennen. Hierzu brauchst du keinerlei Vorkenntnisse im Theaterbereich, lediglich Spaß am Spielen und Lust Neues auszuprobieren.

Anmeldung:

reichert@waldhaus-jugendhilfe.de

oder gerne auch telefonisch unter 07051/9340-81

Workshopleiterin:

Jana Reichert

„Spooky Dinner” im BOING Koch Club / Mittwoch 30.10.

für Kinder & Teenies & Jugendliche von 15-18

Im Koch Club BOING wird es gruselig lecker! Man nehme eine Paprika und schnitze in Sie eine Grimasse hinein und füllt das Ganze mit leckerem Spaghetti Napoli. Dazu gibt es aus Teig umhüllte Mumien Würstchen, die aus Geflügel/vegetarischen Würstchen bestehen. Als Nachtisch werden Äpfelhälften mit Erdbeeren, Sonnenblumenkernen und Erdnussbutter zu einem Gebiss verziert. Natürlich folgen noch weitere Leckereien. Wer Durst hat darf sich aus der ekligen Bowle was einschenken, welche aus Ananas-, Orangen- und Grapefruitsaft gemixt ist. Es kann sein das du in deinem Glas essbare Augen oder Würmer findest.

Weiter geht’s von 18:00-20:00 Uhr mit dem Open House „Offener Treffpunkt für Jugendliche“ ab 14 Jahren. Vom Darts, Kicker, bis hin …

MÄDCHENTREFF

Ab dem 11.Oktober von 15 bis 17 Uhr findet wieder der Mädchentreff im Jugendhaus Calw (Bahnhofstr. 54) statt. Beim Mädchentreff dreht sich alles um die Interessen der Mädels. Bei leckeren, selbstgemachten Süßgebäck werden wir gemeinsam die nächsten Mädchentreffen planen und die Programmgestaltung besprechen. Wenn du also Lust hast mal Zeit ohne Jungs zu verbringen und gleichzeitig tolle Sachen (wie zum Beispiel gemeinsam kochen, ein altes Kleidungsstück neu aufpimpen oder an einem Wellnessnachmittag teilzunehmen…) zu unternehmen, dann komm zum ersten Treffen und bring deine Ideen mit ein! Gerne kannst du gemeinsam mit deinen Freundinnen kommen.

Der Treff wird von einer Mitarbeiterin des Stadtjugendreferats betreut und richtet sich an Mädchen im Alter von 10-15 Jahre.

Wanderausstellung “Freiheit – so nah, so fern”

Erna Brehm, 1931 an der Badstraßenschule eingeschult, verliebte sich als 16- jähriges Mädchen in einen polnischen Zwangsarbeiter. Das war nach den nationalsozialistischen Gesetzen verboten. Gegen den Widerstand ihres Arbeitgebers, auch ihres eigenen Vaters stand Erna Brehm mutig zu dieser Liebe. 1941 wurde sie verhaftet und nach ihrem Haftaufenthalt in einem Stuttgarter Frauengefängnis in das Konzentrationslager Ravensbrück deportiert.

Die Ausstellung wird zu Beginn der Themenwoche ab Montag, 07. Oktober in der Mensa und im Eingangsbereich der Grund- und Werkrealschule, Badstraße 24 in Calw gezeigt.

Am 25. Oktober findet ab 11:00 Uhr ein Festakt zu Gedenken von Erna Brehm statt. An diesem Tag wird der Schule ein Portrait Brehms, gemalt von der Künstlerin Marlis Glaser, feierlich überreicht und zu ihrem Gedenken in der Schule aufgehängt werden.

Kürbisse schnitzen im Calwer Jugendhaus

Auch in diesem Jahr wird es zu Beginn der Herbstferien, am Samstag, 26. Oktober von 13:00 Uhr bis 15:00 Uhr im Calwer Jugendhaus die Möglichkeit geben Kürbisse in einer geselligen Runde zu schnitzen. Die Kürbisse können im Anschluss mitgenommen und als Deko verwendet werden.

Die Teilnahme ist von 10 – 16 Jahren möglich, Kürbisse werden von uns gestellt. Nur 10 freie Plätze, also schnell anmelden!

In den Pausen wird es gruselige Drinks und farbenfrohe Snacks geben. Außerdem wird ein Mumienwickelspiel gespielt, bei welchem 2 Teams gegeneinander antreten und auf die Gewinner coole Preise warten.

Anmeldungen über folgende Mailadresse: akyuez@waldhaus-jugendhilfe.de

Anmeldeschluss ist Mittwoch, der 23. Oktober 2019!

Kinomittag im Calwer Jugendhaus

Am Freitag, 18. Oktober 2019 gibt es im Calwer Jugendhaus wieder einen Kinomittag. Ab 15:00 Uhr werden 2 Filme gezeigt (Beschreibung siehe weiter unten), außerdem wird es Popcorn und weitere Leckereien zu günstigen Preisen bei freiem Eintritt geben. Also kommt vorbei, wir freuen uns auf euch!

Pok e Mon – Ein kleiner Detektiv namens Pi-Kacu (FSK:6/ 113Min.) für Schüler und Schülerinnen der Klassen 1-4

Als der Chefdetektiv Gutmann auf mysteriöse Weise verschwindet, will sein Sohn Tom herausfinden, was geschehen ist. Bei seinen Ermittlungen hilft ihm Haris ehemaliger Pok e Mon Kollege, Detektiv Pi-Kacu. Da Tom als Einziger Pi-Kacu verstehen kann, müssen sich die beiden zusammen auf ein spannendes Abenteuer begeben, um das verzwickte Rätsel zu lösen…

Kinder unter 6 Jahren können mit einem Elternteil diesen Film auch anschauen.

Bambelbe – Action (FSK:12/ 100Min.) für Schüler und Schülerinnen ab Klasse 5

Im Jahr 1987 versteckt sich das rätselhafte mechanische Wesen „Bambelbe“ in der Form eines alten Autos auf dem Schrottplatz einer kleinen amerikanischen Küstenstadt. Kurz vor ihrem 18ten Geburtstag und auf der Suche nach ihrem Platz im Leben, findet die rebellische Sally  den beschädigten und geschwächten „Bambelbe“. Mit mechanischer Fertigkeit beginnt Sie ihn zu reparieren und lernt schnell, dass es sich keinesfalls nur um eine alte Klapperkiste handelt …

Kinder unter 12 Jahren können mit einem Elternteil diesen Film auch anschauen.

CALWER OBERBÜRGERMEISTERWAHL am 29. SEPTEMBER

An alle Erstwähler – “Geht wählen, ihr habt eine Stimme – setzt sie ein!”

Am Sonntag, 29. September ist Oberbürgermeisterwahl in Calw. Der/Die Oberbürgermeister/in steht an der Spitze der städtischen Verwaltung und entscheidet gemeinsam mit dem Gemeinderat über zukünftige Ausrichtungen der Stadt Calw und seiner Stadtteile.

An diesem Wahlsonntag hast du das Recht, durch Deine Stimme am politischen Leben in Calw entscheidend mitzuwirken. So kannst Du mitbestimmen wie wir zukünftig in Calw leben wollen. Wir ermutigen Euch hiermit: „Mach am Sonntag, 29. September von Deinem Wahlrecht Gebrauch und gebe somit dem/der neuen Oberbürgermeister/in von Calw die Chance auch Deine Interessen und Wünsche nachhaltig vor allem für die jungen Generationen vertreten zu können.“

Ihr könnt euch bei mehreren OB Kanidatenvorstellungen ein genaueres Bild der einzelnen Personen machen und dabei auch gezielt eure Fragen an die Kandidaten richten. Folgende Termine stehen noch aus:

– Mittwoch, 18. September 19:00 Uhr Gemeindehalle Stammheim

– Freitag, 20. September 19:00 Uhr in der Aula Calw

SOMMERFERIENPROGRAMM 2019


Kinder genossen das facettenreiche Sommerferienprogramm in Calw

Beim Calwer Sommerferienprogramm 2019 haben Vereine, Institutuionen, externe Veranstalter und das Stadtjugendreferat Calw mit insgesamt 58 Einzelveranstaltungen wieder jede Menge Vielfalt und für nahezu jeden Geschmack etwas geboten. Die Anzahl der Angebote konnten im Vergleich zum Vorjahr nochmals gesteigert werden, doch mussten mangels Anmeldezahlen auch ein paar wenige Angebote abgesagt werden. Rund 200 Kinder und Jugendliche aus Calw und der näheren Umgebung nahmen an den Angeboten teil und nutzten die Gelegenheit zum Mitmachen – vom Schnupperfliegen über Baumhaus basteln, diversen Ausflügen, sportlichen Angeboten bis hin zum Steine bemalen und Blumenkästen gestalten war für reichlich Abwechslung gesorgt.

Von der Sammlung der Angebote über die Anmeldeformalitäten bis hin zu den Teilnehmerlisten für die Veranstalter lag die gesamte Organisation des Ferienprogramms wieder in den Händen des Stadtjugendreferats.

Allen mitwirkenden Veranstaltern gilt noch einmal ein ganz besonderer Dank, denn ohne sie wäre ein so facettenreiches Programmangebot nicht zu stemmen. Gemeinsam gelang es wieder, dass die Langeweile in den Ferien kaum eine Chance hatte. 2020 soll es wieder, wie in den vergangenen Jahren, ein buntes Ferienprogramm für unterschiedliche Altersgruppen geben.